Vibratoren im Test – Warum dein Liebesleben mit diesen kleinen Spielzeugen besser werden kann

Vibratoren zählen zu den beliebtesten Sexspielzeugen und sorgen dank der individuell einstellbaren Schwingungen, der Vibrationen oder der pulsierenden Bestandteilen für eine angenehme Zeit im Schlafzimmer. Falls du Hemmungen hast im Sexshop einzukaufen ist das auch kein Problem – den Vibrator online kaufen kommt immer mehr in Mode.
Um möglichst viele individuelle Vorlieben abzudecken, umfasst ein hochwertiger Vibrator Test nicht nur die klassischen Vibratoren, sondern zusätzlich auch vibrierende Eier und Liebeskugeln, Vibratoren zum Auflegen sowie Anal- und Paar-Vibratoren. Die mehr als umfangreiche Produktpalette ermöglicht es, dass Du genau die richtige Form, die gewünschte Größe und die Farbe auswählen kannst, um die Zeit allein oder zu zweit zu genießen.
Durch die unmittelbare Nähe zu den menschlichen Schleimhäuten sind allerdings gesundheitlich unbedenkliche Materialien absolut unerlässlich. Wie man in jeden Vibrator Test nachlesen kann gelten medizinisches Silikon und thermoplastische Kunststoffe wie ABS als besonders sicher.
Vibratoren sind in unserer aufgeklärten Zeit kein Tabuthema mehr und haben sich ihren Weg aus der dunklen Ecke erkämpft. Einen Vibrator im Nachtkästchen zu haben, ist keine Seltenheit. Nicht ohne Grund haben mehr als 45 Prozent der Befragten einer einschlägigen Erhebung aus dem Jahr 2017 an, einen Vibrator zu besitzen und diesen natürlich auch zu nutzen.

Setze auf einfache Geräte

Ganz gleich ob Du mit einem Partner zusammen bist und neue Anreize suchst oder als Single nicht auf sexuelle Gefühle verzichten möchtest: Vibratoren bringen frischen Wind in Dein Schlafzimmer.
In einem Vibrator Test werden verschiedene Typen betrachtet und die untersuchten Modelle können üblicherweise hinsichtlich der Verarbeitung und des Materials überzeugen. Bei den Testern punkten besonders jene Geräte, die eine einfache Bedienung und eine übernicht zu umfangreiche Auswahl an Vibrationsstufen besitzen.
Wie man jedem Vibrator Test entnehmen kann muss ein hochwertiger Vibrator nicht unbedingt auch teuer sein. Auch preisgünstigere Modelle sind in der Lage absolut überzeugen. Alle Testprodukte, die über eine Silikonhülle verfügen, fühlen sich sehr weich an und vermitteln ein angenehmes Hautgefühl. Entscheidend für Ihren persönlichen Lieblingsvibrator ist die Form. Wenn Du eine rein vaginale Stimulation bevorzugst, empfehlen sich G-Punkt-Vibratoren oder auch vibrierende Liebeskugeln.
Der Vibrator Vergleich beweist dass eine bestimmte Art nicht zwingend besser ist als die andere, wichtiger ist es also, dass Du Deine persönlichen Vorlieben kennst oder diese auch erweitern möchtest. Dazu eignen sich ganz besonders Vibratoren für Paare und Analvibratoren. Für alle Produkte dieser Kategorie gilt allerdings: Achte auf die Lautstärke.

Worauf kommt es bei einem Vibrator an?

Ein Vibrator Test gibt darüber Auskunft worauf es bei einem hochwertigen Vibrator ankommt:
– Spaßfaktor: Das Wichtigste bei jedem Vibrator ist der Spaßfaktor. Damit den erotischen Abenteuern nichts im Wege steht, sollte man sich die einzelnen Vibrationsstufen und Modi genauer anschauen.
– Funktionalität: Damit Du Dich im Schlafzimmer nicht mit umfangreichen Bedienungs-anleitungen beschäftigen musst, empfehlen sich Modelle möglichst intuitiver Bedienbarkeit.
– Verarbeitungsqualität und Sicherheit: Um am Markt ein möglichst sicheres Produkt offerieren zu können bestehen nahezu alle Geräte aus medizinischem Kunststoff oder thermoplastischen Kunststoff.
– Reinigen und Aufbewahren: Vibratoren berühren natürlich die Haut oder kommen mit den Schleimhäuten in Kontakt. Aus diesem Grund ist eine sorgsame Reinigung unabdingbar.

Wie verhält es sich mit der Lautstärke von Vibratoren?

Wie man jedem Vibrator Test entnehmen kann können Vibratoren nahezu so lautstark wie ein Staubsauger sein. Es zeigt sich, dass es eine deutliche Spanne zwischen leisen und lauten Vibratoren gibt, die bis zu 35 dB umfasst.
Trotzdem können lautstarke Nebengeräusche für ungewollte Ablenkung sorgen. Leise Liebesdiener mit einem Schallpegel zwischen 35 und 45 dB ähneln einem Flüstergeräusch. Zwischen 45 und 55 dB wird die Konzentration deutlich beeinträchtigt.

Welche Einstellungsmöglichkeiten bietet ein Vibrator?

Unabhängig davon, für welche Marke oder welchen Hersteller Du dich entscheiden wirst: Jeder Vibrator benötigt auch Energie. Wie in einem Vibrator Vergleich nachzulesen ist benötigt ein Vibrator einen USB-Anschluss oder einen Stromanschluss, um den eingebauten Akku aufzuladen oder Du benötigst passende Batterien. Nur wenige Geräte funktionieren auch dann, während sie an einer Stromquelle angeschlossen sind.
Im Gegensatz zu Dildos verfügen Vibratoren über kleine Motoren, welche die Geräte in Schwingung versetzen. Damit Du nicht nur ein Brummen zur Auswahl hast, besitzen fast alle Vibratoren eine Auswahl unterschiedlicher Intensitätsstufen und Vibrationsmuster.
Wenn Du es schätzt, diverse Modi zur Wahl zu haben, raten wir dir zu einem Gerät mit einer möglichst breiten Palette an Varianten. Auch Anfänger sind gut damit beraten, wenn Du mehrere Stufen zur Auswahl hast um auszuprobieren, was Dir die größte Lust bereitet.
In erster Linie solltest Du Dich für ein passendes Modell entscheiden: Suchst Du vielleicht einen Vibrator, der sanft agiert, dann sind Auflegevibratoren optimal. Für mehr Spaß zu zweit eignen sich Paar- oder Analvibratoren.

Sind Vibratoren sicher in der Anwendung?

Hautfreundliche und biegsame Materialien steigern den Spaßfaktor bei einem Vibrator deutlich. Alle Vibratoren gelangen direkt in die Nähe der Schleimhäute. Wie man leicht einem Vibrator Test entnehmen kann müssen diese empfindlichen Areale geschützt werden. Es ist also sehr wichtig, dass Du auf einen Vibrator ohne Giftstoffe setzt.
Gesundheitlich empfehlenswert und unbedenklich sind Vibratoren aus medizinischem Silikon oder einem Material wie ABS. Silikon ist hautfreundlich, es ist sehr gleitfähig und optimal für Sexspielzeuge aller Art geeignet. ABS zählt zu den Kunststoffen und ist als Hartplastik frei von Weichmachern. Dank seiner harten Oberfläche hat das Material gute Gleiteigenschaften und ist sehr widerstandsfähig.
Nicht nur die richtige Wahl des Materials ist ausschlaggebend. Es empfiehlt sich zusätzlich auf eine fehlerfreie Verarbeitung ohne Kanten zu setzen, um unerwünschte Verletzungen zu vermeiden. Neben der Größe und dem Typen kommt es auch darauf an, dass der Vibrator optimal verarbeitet ist. Gesundheitlich passende Materialien sind der Haut gegenüber sehr schonend, Du belastest auch Deine Gesundheit nicht zusätzlich.
Der große Anteil an Vibratoren, die nicht einen direkten Stromanschluss zur Inbetriebnahme erfordert, ist auch dicht was Wasser anbelangt. Es gibt jedoch Ausnahmen. Es empfiehlt sich vor der ersten Nutzung in der Badewanne oder der Dusche in der Bedienungsanleitung nachzulesen, ob der Vibrator wirklich wasserdicht und tauchfähig ist.