Neradin ist ein rezeptfreies Potenzmittel und laut einigen Analysen seit dem Jahr 2016 auf dem Markt. Wie zahlreiche Neradin Tests und Erfahrungen zeigen, soll es wohl für einige Personengruppen im hohen Alter interessant sein. Der Hersteller selbst bezeichnet das Potenzmittel als homöopathisches Arzneimittel bei sexueller Schwäche. Wenn man sich das Impressum der Seite genauer anschaut findet man ein Unternehmen Namens PharmaSGP GmbH. Das Unternehmen vertreibt neben Neradin noch das Potenzmittel DESEO sowie die Nahrungsergänzungsmittel Taumea, RubaXX Arthro, RubaXX und Restaxil.

Die meisten fragen sich jedoch, ob Neradin hält was es verspricht und vor allem ob es wirklich wirkt. Denn niemand will ein natürliches Potenzmittel dass nur als Nahrungsergänzungsmittel fungiert. Ein Potenzmittel soll die Erektionsfähigkeit wieder auf trab bringen.

Häufigkeit von Erektionsstörungen nach Alter

Laut verschiedenen Statistiken leidet jeder 5. Mann in Deutschland an Erektionsstörungen. Vor der Vollendung des 40. Lebensjahres sind es gerade einmal 1,4 Prozent der Männer mit einer Erektionsstörung mit ernstem Leidensdruck. Bei Männern im Alter zwischen 40 und 49 Jahren sind es schon 4,2%, welche an einer Erektionsstörung mit subjektiven Leidensdruck leiden. 6,8 Prozent der Männer leiden an einer Erektionsstörung im Alter von 50 bis 59. Seinen Höhepunkt erreicht die erektile Dysfunktion im Alter von 60 bis 69 Jahren. Fast 15 Prozent der Männer leiden in diesem Altersabschnitt an einer ernsthaften erektilen Dysfunktion.

haeufigkeit-von-erektionsstoerungen-in-abhaengigkeit-vom-alter

Meistens gehen Erektionsstörungen schon nach wenigen Wochen oder Tagen vorrüber. Oft liegen einer erektilen Dysfunktion keine ernsthaften gesundheitlichen Schädigungen zu Grunde. Oft liegt es am beruflichen oder privaten Stress, der einen beim Geschlechtsverkehr nicht entspannen lässt. Hier soll Neradin Abhilfe schaffen. Neradin soll entspannen und dich im Geschlechtsverkehr wieder an die richtigen und wichtigen Dinge denken lassen.

Doch auch wenn die erektile Dysfunktion körperliche Ursachen hat, können psychologische oder emotionale Faktoren eine erektile Dysfunktion noch verschlimmern. Sie können eine erektile Dysfunktion entwickeln, wenn Sie eine oder mehrere der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Angst vor sexuellem Versagen
  • Angst
  • Depression
  • Schuldgefühle über die sexuelle Leistungsfähigkeit oder bestimmte sexuelle Aktivitäten
  • geringes Selbstwertgefühl
  • Stress über die sexuelle Leistungsfähigkeit oder Stress in Ihrem Leben im Allgemeinen.
  • Bestimmte gesundheitsbezogene Faktoren und Verhaltensweisen

Die folgenden gesundheitsbezogenen Faktoren und Verhaltensweisen können zu ED beitragen:

  • Rauchen
  • Trinken von zu viel Alkohol
  • illegale Drogen
  • Übergewicht
  • fehlende körperliche Aktivität

Neradin Erfahrung und Test

Über Neradin gibt der Hersteller selbst Erfahrungsberichte beziehungsweise sogenannte Testimonials auf der eigenen Website an. Demnach finden Klaus K., Elisabeth H. und Thomas H, Willi K., Herbert D. und Joachim W. das Potenzmittel ganz toll.

Neradin Erfahrung und Test

Solche angeblichen Erfahrungsberichte stärken nicht unbedingt die Glaubwürdigkeit des Potenzmittels. Einzig und allein die Wirkung und die Wirkstoffe sind in einem pflanzlichen Potenzmittel die Argumente auf die es ankommt. Wir persönlich halten nicht viel von Fake Erfahrungen. Von der psychologischen Seite muss augenscheinlich etwas nachgeholfen werden, damit sich das Produkt besser verkauft. Eine Taktik, die man nicht unbedingt anwendet wenn das Produkt allein schon überzeugen würde.

Doch als ob das nicht schon reicht, hat der Hersteller eine ganze Unterseite mit dubiosen Erfahrungsberichten auf der Seite veröffentlicht. Dazu noch ein paar kostenlose Stockbilder und schon hat man Rezensenten, die das Produkt für Gut befinden.

Neradin Erfahrungen

Man sollte sich niemals von solchen offensichtlichen Fakebewertungen wie bei Neradin leiten lassen. Triff deshalb niemals anhand solcher Erfahrungsberichte eine Kaufentscheidung. Um herauszufinden ob das Produkt und dessen Inhaltsstoffe wirklich halten was sie versprechen, schauen wir uns nun die Wirkstoffe von Neradin etwas genauer an.

Neradin im Vergleich zu Cock+ LEVELUP

Vergleichssieger
PotenzmittelNeradinCockplus Potenzmittel

Wirkung verbesserte Ausdauer
länger andauernde Erektion
stärkere Erektion
DarreichungsformKapselnKapseln
Einnahmemehrmals täglich
HerstellungslandPotenzmittel Flagge Deutschland
Klassifizierungunbekannt100% pflanzlich
Rezeptpflichtigneinnein
Preis29,97 Einführungspreis
Versandkostenkostenlos per Prime
Vergleichsergebnis
Zum Cock+ Test Zu Amazon

Neradin Tabletten – Die Wirkstoffe

Damiana (Turnera diffusa) Neradin enthält den Wirkstoff Turnera diffusa. Dieser umständliche Begriff ist einigen eventuell unter dem Namen Damiana bekannt. Damiana ist eine Pflanzenart der Safranmalven (Turnera). Daher kommt auch der lateinische Name des Wirkstoffes. Es kommt ursprünglich aus Argentinien und aus dem südlichen Nordamerika. Ihre gelben Blüten verstreuen Ihren aromatischen Duft vor allem im Sommer. Doch nicht die Blüten der Pflanze, sondern die Blätter enthalten die wichtigen Wirkstoffe der Pflanze. Die Blätter enthalten viele Terpene sowie Tannin und Koffein. Neben der positiven Wirkung als beliebtes Heilkraut ist es in einigen europäischen Ländern vorallem bekannt durch seine aphrodisierende Wirkung und als natürliches Potenzmittel.

Angeblich soll es schon bei den Mayas traditionell als Aphrodisiakum verwendet wurden sein [1]. Doch nicht nur als Aphrodisiakum fand es bei den Mayas im 17. Jahrhundert Anwendung. Auch gegen Asthma und Atemwegserkrankungen wurde die Pflanze schon damals genutzt. Auch der Altamerikanist und Ethnopharmakologe Christian Rätsch beschreibt Turnera diffusa in der Enzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen als zuverlässiges Mittel gegen Erektionsstörungen und sexuellem Ungleichgewicht [2]. Das sehr bekannte Potenzmittel LEVELUP von Cock+ arbeitet beispielsweise auch mit Safran in seiner Wirkstoffkombination und konnte unglaubliche Erfolge erzielen. Trotz der o.g. Fake Bewertungen bei Neradin ist der Wirkstoff wohl einer der besten seiner Art. Es gibt derzeit kein besseres pflanzliches Potenzmittel als Safran (oder von Safran abstammende Pflanzen wie eben Damiana). Dafür gibt es einfach zu viele Studien, die diese Aussage stützen. Diese findest du unten unter der Überschrift: “Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links”.

Sekundäre Pflanzenstoffe und Bitterstoffe versprechen also:

  • Beseitigung der Nervosität
  • Korrektur der erektilen Dysfunktion
  • mehr Lust auf Sex
  • stärkere Leistung

Neradin besteht insgesamt aus:

  • Thymol
  • Arbutin
  • Koffein
  • Damianin
  • Cineol

Turnera Diffusa als Wirkstoff in Neradin

Ethnopharmakologische Relevanz

Turnera diffusa Wild wurde in der Volksmedizin wegen seiner aphrodisierenden und beruhigenden Eigenschaften eingesetzt. Zuvor wurden experimentell die aphrodisische Wirkung eines chemisch charakterisierten wässrigen Extrakts von Turnera diffusa bei männlichen Ratten gezeigt. Der diesen Effekten zugrunde liegende Wirkungsmechanismus wurde jedoch nicht untersucht.

Studienziele

Als Teil systematischer Studien über die pharmakologischen Eigenschaften von Turnera diffusa wollte man analysieren, ob die erhöhte sexuelle Motivation und die erhöhte sexuelle Leistungsfähigkeit von männlichen Ratten, die mit Turnera diffusa behandelt wurden, den Stickoxidpfad beinhaltet. Zusätzlich wurde analysiert, ob solche Effekte auf der Ebene des Gehirns oder des Rückenmarks ausgeübt werden. Schließlich wurden auch das Angstniveau und die ambulante Aktivität bewertet.

Material und Verfahren

Turnera diffusa (10-40 mg/kg), welches in Neradin enthalten ist und Sildenafilcitrat (10 mg/kg) mit oder ohne unspezifischen Inhibitor der Stickoxid Synthase, Nω-Nitro-l-Arginininmethylester (l-NAME, 12,5 mg/kg) wurden bei SL-Ratten, in einem Standard-Sexualitätstest und im fiktiven Ejakulationsmodell bei Rückenmarks-getrennten und urethananästhetisierten SL-Ratten untersucht. Angstzustände oder Ambulationen wurden im Bestattungsverhalten und im Freifeldversuch bewertet.

Ergebnisse

Turnera diffusa und Sildenafil (beide bei 10 mg/kg) erleichterten die Expression des männlichen Sexualverhaltens, indem sie hauptsächlich die Ejakulationslatenz verkürzten. Die Behandlungen erleichterten auch die Anzahl der Entladungen im Muster des Ejakulationsmotors sowie die Anzahl der Muster des Ejakulationsmotors und der damit verbundenen Erektionen des Penis. l-NAME verhinderte die pro-sexuellen Effekte der Behandlungen auf beide experimentellen Modelle. Außerdem erzeugte der Extrakt aus Turnera diffusa (10 mg/kg) eine anxiolytisch ähnliche Wirkung bei männlichen Ratten, ohne die Ambulation zu beeinträchtigen.

Schlussfolgerungen

Die Ergebnisse der vorliegenden Arbeit stützen die Vorstellung, dass die pro-sexuelle Wirkung des wässrigen Extrakts von Turnera diffusa bei Ratten die Beteiligung des Stickoxidweges beinhaltet, hauptsächlich auf zentraler Ebene. Die anxiolytische Wirkung von Turnera diffusa ist ein Vorteil bei der Anwendung zur Verbesserung der sexuellen Leistungsfähigkeit.

Grafische Darstellung

Die Ergebnisse zeigen, dass KEIN Weg zur Vermittlung der pro-sexuellen Effekte von Turnera diffusa auf das ejakulatorische Bewegungsmuster und das sexuelle Verhalten rekrutiert wird, und bestätigen die Verwendung dieses wässrigen Extrakts als Aphrodisiakum in der traditionellen Medizin.

studie

Dosierung von Neradin

Nachdem wir die großartige Wirkung auf die Erektionsfähigkeit des Wirkstoffes Damiana festgestellt haben, gucken wir uns zunächst an, wie die Neradin Tabletten dosiert und konsumiert werden. Soweit es vom Arzt nicht anders verordnet wurde werden die Tabletten vollkommen unabhängig von den Mahlzeiten immer mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen. Die Verzehrempfehlung weicht je nach einer akuten und einer chronischen Erektionsstörung stark ab.

Bei einer akuten Erektionsstörung: 

  • 6 mal täglich 1 Tablette, egal zu welcher Tageszeit

Bei einer chronischen Erektionsstörung:

  • 1-3 mal täglich 1 Tablette, egal zu welcher Tageszeit

Neradin wird als Kur angewendet und sollte für dauerhafte Erfolge und vor allem sichtbare Erfolge mindestens 4 Wochen durchgehend eingenommen werden. Neradin ist zudem ein eingetragenes und zugelassenes Arzneimittel und besitzt eine eigene PZN (Pharmazentralnummer).

Neradin kaufen – Preis und Packungsgrößen

Neradin ist als Kur in 2 Größen erhältlich. Zum einen gibt es das natürliche Potenzmittel mit 20 Kapseln (PZN: 11024340) und zum anderen mit 40 Tabletten (PZN 11024357). Neradin gibt es ausschließlich in der Apotheke. Verschiedene Versandapotheken bieten hier eine große Auswahl und lassen vor allem Spielraum für Preisvergleiche. Auch wenn der Preis bei Arzneimitteln immer gleich sein sollte, gibt es bei dem natürlichen Potenzmittel Neradin dennoch kleine Preisunterschiede.

In der APOLUX Versandapotheke kostet Neradin in der Packungsgröße mit 20 Tabletten derzeit 23,05€. Der Preis geht allerdings nur hoch auf bis zu 24,99€, was nicht einmal 2 Euro Preisunterschied ausmacht. Bei allen Versandapotheken kommen noch Versandkosten von bis zu 5€ hinzu, da Versandapotheken oft einen hohen Mindestbestellwert für kostenfreien Versand haben.

Die Packungsgröße mit 40 Tabletten Neradin kostet 38,77€. Auch hier ist derzeit APOLUX der günstigste Anbieter. Der Preis erstreckt sich auch hier höchtens bis auf 40,11€. Für den Kauf wird kein Rezept vom Arzt benötigt, da es sich hier um ein nicht verschreibungspflichtiges, pflanzliches Potenzmittel handelt.

Übersichtliche Preistabelle

Neradin 20 TablettenNeradin 40 Tabletten
Günstigster Preis23,05€38,77€
Preis pro Tablette1,15€ pro Stück0,97€ pro Stück

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Damiana

[2] https://www.christian-raetsch.de/books/Ethnobotanik/Enzyklopaedie_der_psychoaktiven_Pflanzen.html

Studien zur Wirkung von Safran:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19427775

https://www.goldjournal.net/article/S0090-4295(09)02090-1/abstract

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22552758

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25948674

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6007725/

Bewerte diesen Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
33 Bewertung(en), Durchschnitt: 3,39 von 5
Loading...
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.